Immer und überall geschehen unvorhersehbare Ereignisse, die allein mit den Mitteln einer Organisation bzw. einer Behörde nicht zu lösen sind. Hier ist die Zusammenarbeit gefragt und sind Absprache von Hilfen und Leistungen notwendig, um das Beste zum Wohl der Bürgerinnen und Bürger in der Stadt Mönchengladbach zu erreichen.

Um die Grenzen der einzelnen Behörden und Organisationen mit Sicherheits- und Katastrophenschutz zu kennen, ist es notwendig, sich persönlich zu kennen und zu wissen, welche Leistungen die Einzelnen erbringen können und wo die Schnittmengen der Zusammenarbeit zu finden sind.

Heute ist es allgemein so, dass sich die Orientierung der Jugend in andere Bahnen gelenkt hat und der Nachwuchs in unser aller Bereich immer geringer wird. Durch gemeinsame Bildungsveranstaltungen, Vorträge und Weiterbildungsmaßnahmen möchte der Verein „Sicher-Miteinander e.V.“ den Jugendlichen und Mitwirkenden der Organisationen die jeweiligen Aufgaben näher bringen. Durch gemeinsame Veranstaltungen der Begegnung und der offenen Türen will der Verein den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Mönchengladbach die gemeinsame Arbeit vorstellen und erläutern.

Ziel ist es, die Jugendarbeit der Organisationen mit Sicherheitsaufgaben zu fördern und zu unterstützen. Durch diese Veranstaltungen will der Verein erreichen, dass die Bürgerinnen und Bürger und die Wirtschaftsunternehmen der Region ein wenig mehr Mitverantwortung für die Gestaltung und die Förderung der Sicherheit und des Miteinanders übernehmen.

(aus der Präambel der Satzung des Vereins „Sicher-Miteinander“ vom 28.12.2004)

simi_aufkleber_oval_web

SIMI_quadrat._111129